darauf

darauf
da|r|auf [da'rau̮f] <Pronominaladverb>:
1.
a) auf einer bestimmten Sache:
er bekam eine Geige geschenkt und kann auch schon darauf spielen.
b) auf eine bestimmte Sache:
sie zog einen Hocker heran und stellte die Tasche darauf ab.
2. danach, im Anschluss daran:
ein Jahr darauf starb sie.
Syn.: anschließend, dann, daran anschließend, daraufhin, hinterher, nachher, später.
3. man hatte ihn auf frischer Tat ertappt, darauf war er verhaftet worden.
Syn.: also, dadurch, daher, daraufhin, darum, deshalb, deswegen.
4. im Hinblick auf etwas, in Bezug auf eine bestimmte Sache:
»Magst du Schokolade?« – »Ja, ich bin ganz versessen darauf!«.

* * *

dar|auf auch: da|rauf 〈a. [′—], wenn mit bes. Nachdruck auf etwas hingewiesen wird; Adv.〉
1. 〈allg.; a. fig.〉 auf dieses, auf diesem
2. 〈örtlich〉 auf diesem, auf dieses
3. 〈zeitlich〉 danach, später, dann
● ein Hut mit einer Feder \darauf; die Hand \darauf! ich verspreche es dir mit Handschlag; am Tag \darauf; eine Woche \darauf ● \darauf ereignete sich Folgendes; \darauf folgte ein lauter Donnerschlag; \darauf freue ich mich schon; wir wollen Rosen \darauf pflanzen; \darauf sagte er: ...; \darauf steht Gefängnis diese Tat wird mit Gefängnis bestraft; Sie können sich \darauf verlassen; ich werde noch \darauf zurückkommen ● du hättest mich \darauf aufmerksam machen sollen!; am \darauf folgenden Tag am Tag, der nach z. B. einem bestimmten Ereignis folgt; 〈aber〉 →a. darauffolgendgleich \darauf; →a. drauf

* * *

da|r|auf [mit besonderem Nachdruck: 'da:… ] <Adv.> [mhd. dār ūf, ahd. dār ūf]:
1.
a) auf dieser Stelle, auf dieser Unterlage, auf diesem Gegenstand o. Ä.:
an der Wand hing ein Regal, d. standen Bücher;
er trug einen Hut mit einer Feder d.;
b) auf diese Stelle, auf diese Unterlage, auf diesen Gegenstand o. Ä.:
sie nahm einen Hocker und legte die Beine d.;
die Farben leuchten, wenn die Sonne d. scheint;
c) in Richtung auf diese Stelle, diesen Ort; auf dieses Ziel zu:
dort ist das Haus, d. müsst ihr zugehen.
2.
a) auf dieser Sache, Angelegenheit o. Ä.:
d. fußen alle Überlegungen;
b) auf diese Sache, Angelegenheit o. Ä.:
wir kamen nur kurz d. zu sprechen;
wie kommst du nur d.?
3.
a) auf diese Sache, Angelegenheit o. Ä. als Ziel, Zweck, Wunsch hin:
er ist ganz versessen d.;
also d. willst du hinaus;
d. wollen wir anstoßen;
b) daraufhin (2):
es war nur ein kleines Inserat, aber es meldeten sich viele d.
4.
a) nach diesem Vorgang, Ereignis o. Ä.; danach, dann:
erst ein Blitz, unmittelbar d. ein Donnerschlag;
ein Jahr d. starb er;
sie erfuhr es erst am d. folgenden Tag;
b) auf jmdn., etw. folgend; dahinter, danach:
zuerst kamen die maskierten Kinder, d. einige bunte Wagen;
dieser und der d. folgende Wagen.
5. daraufhin (1):
er hatte gestohlen und war d. bestraft worden.

* * *

da|rauf [mit bes. Nachdruck: 'da:...] <Adv.> [mhd. dār ūf, ahd. dār ūf]: 1. a) auf dieser Stelle, auf dieser Unterlage, auf diesem Gegenstand o. Ä.: an der Wand hing ein Regal, d. standen Bücher; er trug einen Hut mit einer Feder d.; Sie hat immerhin eine Ansichtskarte aus dem Ferienlager geschickt. Darauf waren zwei junge Hunde ... (Thor, Ich 6); b) auf diese Stelle, auf diese Unterlage, auf diesen Gegenstand o. Ä.: sie nahm einen Hocker und legte die Beine d.; die Farben leuchten, wenn die Sonne d. scheint; c) in Richtung auf diese Stelle, diesen Ort; auf dieses Ziel zu: er hat d. geschossen; dort ist das Haus, d. müsst ihr zugehen. 2. a) auf dieser Sache, Angelegenheit o. Ä.: d. fußen alle Überlegungen; b) auf diese Sache, Angelegenheit o. Ä.: wir kamen nur kurz d. zu sprechen; dies ist der Hauptgrund, ich muss noch einmal d. hinweisen; wie kommst du nur d.? 3. a) auf diese Sache, Angelegenheit o. Ä. als Ziel, Zweck, Wunsch hin: er ist ganz versessen d.; also d. willst du hinaus; d. wollen wir anstoßen; b) daraufhin (2): es war nur ein kleines Inserat, aber es meldeten sich viele d.; der Gutschein ist verfallen, d. bekommen Sie nichts mehr. 4. a) nach diesem Vorgang, Ereignis o. Ä.; danach, dann: erst ein Blitz, unmittelbar d. ein Donnerschlag; ein Jahr d. starb er; er erfuhr es erst am d. folgenden Tag; Ein ... Campingbus ist ... während der Fahrt durch das Zürcher Limmatquai in Brand geraten und d. vollständig ausgebrannt (NZZ 2. 9. 86, 22); b) auf jmdn., etw. folgend; dahinter, danach: zuerst kamen die maskierten Kinder, d. einige bunte Wagen; dieser und der d. folgende Wagen. 5. daraufhin (1): er hatte gestohlen und war d. bestraft worden.

Universal-Lexikon. 2012.

См. также в других словарях:

  • darauf — darauf …   Deutsch Wörterbuch

  • Darauf — Dārauf und Daraūf, adv. demonstrativo relativum, des Ortes, für auf diesem, auf dieses, auf dasselbe, auf demselben. Es ist, 1. Ein Adverbium demonstrativum, da es den Ton auf der ersten Sylbe hat, und gern zu Anfange eines Satzes, oder doch in… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • darauf — Adv. (Aufbaustufe) auf dem erwähnten Gegenstand Synonym: hierauf Beispiele: Dort steht ein Teller und darauf liegen drei Scheiben Käse. Er holte sich einen Stuhl und setzte sich darauf …   Extremes Deutsch

  • darauf — • da|r|auf [hinweisend: da:...], (umgangssprachlich) drauf – ein Topf mit einem Deckel darauf – ich bin sehr neugierig darauf, wer ... – wir werden noch darauf zu sprechen kommen Getrenntschreibung in Verbindung mit Verben, wenn der Hauptakzent… …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Darauf — 1. Drauf und daneben ist viel Platz. *2. He geit derup los, as de Buck up de Haferkiste. – Bueren, 648; Frommann, V, 524, 585; Eichwald, 224. *3. He stürt darup, as de Koh up unrechte Kalf. *4. Hei fällt derup, ässe de Däud up de Kau. (Westf.) *5 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • darauf — 1. ↑ daraufhin (1). 2. ↑ dann (1). * * * darauf:1.〈Reihenfolge〉daraufhin·hieraufhin·hierauf♦umg:drauf–2.⇨danach(1)–3.d.folgend:⇨folgend(a);d.kannstdueinenlassen:⇨versichert darauf …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • darauf — da·rauf, betont da̲·rauf ↑da / dar + Präp (1,2) ↑darauf folgend …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • darauf — dodrop, drop …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • Darauf kannst du Gift nehmen —   Die Herkunft dieser Beteuerungsformel ist nicht sicher geklärt. Wahrscheinlich bezieht sie sich aber auf die mittelalterlichen Gottesurteile, drückte also ursprünglich aus, dass etwas so sicher ist, dass man sich der Giftprobe ohne Sorge… …   Universal-Lexikon

  • darauf achten, dass man nicht aneckt — [Redensart] Auch: • darauf achten, dass man sich richtig benimmt • auf gutes Benehmen achten Bsp.: • Junge Leute mögen es nicht, wenn sie so sehr auf gutes Benehmen achten müssen …   Deutsch Wörterbuch


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»